Abschlussveranstaltung der ersten Phase des Dialogs Kölner Klimawandel

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchten wir Sie herzlich zur Abschlussveranstaltung der ersten Phase des Dialogs Kölner Klimawandel (DKK) am 13.5. 2013 (ab 19:30 Uhr) im Domforum einladen.

Im Rahmen eines BDA-Montagsgesprächs stellen wir die Ergebnisse unseres Projektes Dialog Kölner Klimawandel (DKK) – ein grüner Masterplan für die Stadt der Öffentlichkeit vor. Seit 2010 arbeiten Experten aus Stadtverwaltung und Stadtgesellschaft im Dialog Kölner Klimawandel (DKK) zusammen, um für ausgewählte Themenbereiche Ziele und Ideen für eine künftige Green City/Nachhaltige Stadt Köln zu entwickeln. Das bundesweit einmalige Dialog-Vorhaben DKK wurde Ende 2010 mit Unterstützung des Oberbürgermeisters, der städtischen Dezernenten und einer großen Zahl bürgerschaftlicher Initiativen und Organisationen begonnen. Ziel des DKK war und ist es, an einem Tisch gute und praktische Ideen in den Bereichen Grünflächen, Bauen, Wohnen, Verkehr, Klimaschutz und Energieversorgung zu entwickeln und möglichst transparent zu debattieren.
Aus diesen Aktivitäten ist in den letzten zwei Jahren ein umfassendes Kompendium aus kurz- bis langfristigen Zielen für eine nachhaltige Stadtentwicklung und vielen praktischen Umsetzungsideen entstanden, die wir an diesem Abend der Öffentlichkeit präsentieren wollen um, einen abschließenden öffentlichen Feedback-Prozess zu den DKK-Ergebnissen zu beginnen.
Weitere Informationen zum Projekt und der Veranstaltung finden sie in der ausführlichen Einladung im Anhang dieser E-mail.

Folgendes Programm ist für den Abend vorgesehen:

  1. Begrüßung durch BDA-DKK-hdak (Andreas Fritzen, Svend Ulmer, Regina Stottrop)
  2. Grußwort Stadt Köln (Bürgermeister Hans-Werner Bartsch)
  3. Vortrag Ergebnisse des DKK (S. Ulmer)
  4. Erläuterung Feedback-Handbücher für die Publikumsdiskussion
  5. Podiumsdiskussion und Publikumsdiskussion zu den DKK-Ergebnissen
        Nachhaltige Stadtentwicklung – Köln und seine Konzepte
    mit

    1. Dr. Barbara Möhlendick, Klimaschutz-Koordinatorin der Stadt Köln
      1. Dr. Ulrich Soénius, Geschäftsführer IHK Köln / Masterplan Kölner Innenstadt
      2. Prof. Andreas Fritzen, Vorsitzender des BDA-Köln

Über KATALYSE Institut

Das KATALYSE Institut engagiert sich als unabhängiges Forschungsinstitut für den Schutz von Umwelt und Gesundheit sowie für eine nachhaltige Entwicklung in Nord und Süd. Mit einem sozial-ökologischen Forschungsansatz erarbeiten wir Lösungsangebote für gesellschaftliche Problemstellungen. Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen ‚Ernährung und Gesundheit‘, ‚Bauen und Wohnen‘ und ‚Nachhaltiger Konsum‘.