Regine Rehaag

Regine Rehaag
  Biologin und Philosophin
Geschäftsführender Vorstand
  E-Mail:
 Tel.: 0221 944048 41


Kurzportrait

  • Seit 2002 KATALYSE Institut, sozial-ökologische Ernährungs- und Gesundheitsforschung
  • 2009 – 2012 Leibniz Universität Hannover, Institut für Soziologie
  • 2000 – 2001 Konfliktmoderatorin und Organisationsberaterin in Brasilien
  • 1997 – 1999 Teamleiterin  GIZ, Projekt PRORENDA Agricultura Familiar – Förderung von Kleinbauern in Rio Grande do Sul, Brasilien
  • 1995 – 1997 Geschäftsführerin des Klima-Bündnis der europäischen Städte mit den indigenen Völkern der Regenwälder, Frankfurt
  • 1988 – 1995 wissenschaftliche Mitarbeiterin des KATALYSE Instituts im Bereich Ernährung
  • Studium der Biologie, Philosophie (Sekundarstufe II) und Psychologie (Diplom) Universität zu Köln, 1. und 2. Staatsexamen

Arbeitsschwerpunkte

  • Ernährungs-, Präventions- und Evaluationsforschung
  • Politik- und Organisationsberatung
  • Prozessmoderation, Konfliktmoderation partizipative Methoden
  • Evaluation

Weitere Aktivitäten

  • Seit 2015 Vorstandsmitglied des Netzwerks Ernährungskultur e.V. (EssKult.net) (2007 bis 2015 Vorstandsmitglied Arbeitsgemeinschaft Ernährungsverhalten e.V. – AGEV)
  • Seit 1991 zahlreiche Projekte der zivilgesellschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit in Brasilien und Cuba sowie Vorbereitungsmaßnahmen und Leitung von Projekten der staatlichen Entwicklungszusammenarbeit.

Referenzen

Über KATALYSE Institut

Das KATALYSE Institut engagiert sich als unabhängiges Forschungsinstitut für den Schutz von Umwelt und Gesundheit sowie für eine nachhaltige Entwicklung in Nord und Süd. Mit einem sozial-ökologischen Forschungsansatz erarbeiten wir Lösungsangebote für gesellschaftliche Problemstellungen. Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen ‚Ernährung und Gesundheit‘, ‚Bauen und Wohnen‘ und ‚Nachhaltiger Konsum‘.