Wilkommen

Das KATALYSE Institut engagiert sich als unabhängiges Forschungsinstitut für den Schutz von Umwelt und Gesundheit sowie für eine nachhaltige Entwicklung in Nord und Süd. Mit einem sozial-ökologischen Forschungsansatz erarbeiten wir Lösungsangebote für gesellschaftliche Problemstellungen. Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen ‘Ernährung und Gesundheit’, ‘Bauen und Wohnen’ und ‘Nachhaltiger Konsum’.
Der Name KATALYSE versinnbildlicht unseren Anspruch, Prozesse zu beschleunigen oder in eine andere Richtung zu lenken. Das KATALYSE Institut versteht sich als Denkfabrik, die zukunftsfähige Konzepte entwickelt und verbreitet.
weiterlesen...

AKTUELLES:


Globaler Ernährungswandel zwischen Hunger und Übergewicht

apfelwelt

 

Beitrag des KATALYSE Instituts auf der
Veranstaltung der Sektion Land- und Agrarsoziologie
“Globale Ernährungskrise – die Frage der Ernährungssicherung”
am 07.10.2014 in Trier, im Rahmen des
37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
“Routinen der Krise – Krise der Routinen”

Die vollständige Präsentation mit den aktuellen Daten aus dem Welthunger-Index von Oktober 2014 können Sie hier herunterladen.

Mobilität von Morgen – Gruppengespräch zur urbanen Mobilität

facebook-veranstaltungsbanner

 

Liebe Autofahrerinnen und Autofahrer,

Wir – das ist das KATALYSE Institut für angewandte
Umweltforschung in Köln – führen ein Forschungsprojekt zu urbanen Mobilitätskonzepten durch: Wie wird sich die Mobilität in Zukunft entwickeln? Mit welchen Verkehrsmitteln werden wir reisen? Welche Mobilitätsdienstleistungen werden wir in Anspruch nehmen? Weiterlesen

Sie sind gefragt!

Liebe Carsharing-Nutzerin, lieber Carsharing-Nutzer,

wir – das ist das KATALYSE Institut für angewandte Umweltforschung in Köln – führen ein Forschungsprojekt zur Weiterentwicklung von Carsharing-Konzepten durch. Hierbei interessieren uns insbesondere die Wünsche und Anforderungen, die Nutzerinnen und Nutzer an Carsharing-Angebote haben, denn diese entscheiden wie das Carsharing der Zukunft sein wird.

Weiterlesen

Entwurf Grüner Masterplan für Köln übergeben

DKK_2c_kleinKlimawandel, Verkehrsinfarkt und Wohnungsnot, die Misere der Stadtentwicklung und das Bedürfnis nach Transparenz und Beteiligung – es gibt viele Gründe warum in der Bürgerschaft der Wunsch nach einer umfassenden Perspektive für Köln immer stärker wird.

Weiterlesen

Brüsseler Soja Erklärung

2013_SojabrasilAm achten Mai haben die größten Europäischen Einzelhandelskette aus fünf Ländern, darunter die Rewe Gruppe, Edeka und Lidl die Brüsseler Soja Erklärung veröffentlicht, in der sie sich zur Unterstützung der Produktion von GVO-freiem Soja in Brasilien verpflichten, mit dem Ziel, Verbraucher in Europa mit GVO-freien Produkten zu versorgen und ihnen damit die Option einzuräumen, ihr Recht auf individuelle Selbstbestimmung hinsichtlich ihrer Ernährung auszuüben.

Weiterlesen

Klimapartnerschaft Rio de Janeiro – Corinto – Köln

2013_KlimapartnerschaftSvendAnlässlich der Auftaktveranstaltung zur Klimapartnerschaft Rio de Janeiro – Corinto – Köln stellt Svend Ulmer vom KATALYSE Institut Cláudia Fróes Ferreira und Nelson Morreira Franco, zuständig für die Koordinierung der klimabezogenen Projekte des Umweltamtes Rio de Janeiro, Ergebnisse des Projektes Dialog Kölner Klimawandel vor.

Weiterlesen